Sie befinden sich hier: Startseite

Aktuell



Rund 60 % der Wählerinnen und Wähler stimmen für Wiederwahl:

Vielen Dank für Ihr Vertrauen!

Von ganzem Herzen danke ich für das großartige Vertrauen, das mir die Wählerinnen und Wähler der Landgemeinde Titz bei der Bürgermeisterwahl am 25. Mai 2014 ausgesprochen haben. Annähernd 60 Prozent der Wählerstimmen und die teilweise deutliche Mehrheit in nahezu allen Ortsteilen sind ein großartiges Ergebnis, über das ich mich sehr freue und das ich selbstverständlich als besondere Verpflichtung für die kommenden Jahre betrachte. Mit meiner ganzen Kraft werde ich mich weiterhin als Bürgermeister für das Wohl unserer Landgemeinde einsetzen.

Sämtliche Wahlergebnisse des Wahlsonntags in der Landgemeinde Titz (Europawahl, Kreistagswahl, Wahl des Bürgermeisters und des Gemeinderats) sind hier nachzulesen:

... Wahlergebnisse ...

 



Wahlaufruf zur Kommunalwahl:

Gemeinsam erfolgreich für die Landgemeinde Titz!

Liebe Mitbürgerinnen,
liebe Mitbürger,

an diesem Sonntag wird in unserer Gemeinde der Bürgermeister gewählt. Gleichzeitig wird in den Ortschaften über Ihre Vertreter für den Gemeinderat abgestimmt. Um das Amt des Bürgermeisters bewerbe ich mich erneut.

Unsere Landgemeinde steht im Kreis Düren gut da: Anders als die meisten unserer Nachbarkommunen müssen unsere Finanzen nicht über ein Haushaltssicherungskonzept bewirtschaftet werden. Folge sind mittlerweile unterdurchschnittlich niedrige Hebesätze sowohl bei der Grundsteuer B als auch bei der Gewerbesteuer. Eine ausufernde Belastung der Bürgerinnen und Bürger sowie eine steigende Neuverschuldung zu Laste unserer Kinder und Enkel lehnen wir ab.

Dennoch haben wir in den vergangenen Jahren mit Augenmaß investiert, und zwar in die Schulen, in die Kindertagesstätten und in die Sicherheit, bei unserer Feuerwehr. Außerdem haben wir Raum geschaffen für junge Familien, denen wir attraktive Baumöglichkeiten zu günstigen Preisen anbieten können.

In den nächsten Jahren gilt es, unsere Gemeinde noch fitter zu machen für den demografischen Wandel. Konzepte für die Dörfer, die Schaffung altersgerechter Wohnformen, die Stärkung des gesamten Bildungsbereichs, beginnend mit einem weiterhin hohen Betreuungsstand in den Tageseinrichtungen für Kinder und sich fortsetzend in unserer PRIMUS-Schule, die Stärkung des ehrenamtlichen Engagements, und dies bei weiterhin solider Haushalts- und Finanzpolitik - all diese Themen, die uns in naher Zukunft beschäftigen werden.

Um all diese Themen für Sie aufzugreifen, benötigen sowohl die örtlichen Kandidaten als auch ich persönlich Ihr Vertrauen. Wenn Sie möchten, dass ich an der Schnittstelle zwischen Rat und Verwaltung in den kommenden Jahren weiterhin erfolgreich für Sie arbeiten soll, gehen Sie bitte am Sonntag zur Wahl und schenken Sie mir Ihr Vertrauen und Ihre Stimme.

Mit den besten Grüßen

Ihr

Jürgen Frantzen

 



Meilenstein für die Titzer PRIMUS-Schule:

Kommissarische Schulleitung durch den Gemeinderat bestätigt!

In seiner letzten Sitzung vor der Wahl konnte der Rat einen weiteren Meilenstein für die neue PRIMUS-Schule der Gemeinde Titz setzen: Mit Stefanie Törkel-Howlett (Bildmitte) und Anja Schüürmann (rechts) wurden die Leiterinnen der Gemeinschaftshauptschule Titz und der Gemeinschaftsgrundschule Titzer Land in die Funktion der kommissarischen Schulleitung der PRIMUS-Schule berufen.

Mit dieser Entscheidung geht auch mein persönlicher Wunsch in Erfüllung, genau die beiden Pädagoginnen, die in enger und vertrauensvoller Zusammenarbeit mit der Gemeindeverwaltung den erfolgreichen Zulassungsantrag für die PRIMUS-Schule formuliert haben, nun auch in neuer Funktion an die Landgemeinde  zu binden. Hierfür hatte ich mich persönlich bei der Bezirksregierung Köln eingesetzt. So war die Freude dann auch bei allen Fraktionen groß, die beiden erfahrenen Lehrkräfte mit der Schulleitung zu betrauen. Die Vokabel "kommissarisch" fällt im Übrigen mit dem Start der Schule am 21. August 2014 weg.

Eine klare Zusicherung der Schulaufsicht gibt es übrigens auch hinsichtlich der Besetzung der nun vakanten Schulleiterfunktionen an den beiden auslaufenden Schulen der Gemeinde Titz: Sowohl für die Gemeinschaftshauptschule als auch für die Gemeinschaftsgrundschule soll es neue Leitungen geben. Dies ist mir auch deshalb wichtig, weil beide bisherigen Schulen über Jahrzehnte das Bildungsangebot der Landgemeinde geprägt haben und es insofern das Ziel sein muss, die bisherigen Schulen auch in den verbleibenden Jahren bestmöglich personell auszustatten.

 



Erfreuliche und ermutigende Gespräche mit den Menschen:

Aktivitäten im Vorfeld der Kommunalwahl machen Lust auf mehr!

Im Rahmen meiner vielen Aktivitäten im Vorfeld der am 25. Mai 2014 stattfindenden Wahl habe ich die Möglichkeit, (noch) mehr Gespräche mit Bürgerinnen und Bürgern der Landgemeinde Titz und ihrer Ortsteile zu führen. Dabei erhalte ich gelegentlich sinnvolle Hinweise und Verbesserungsvorschläge, die ich - wenn möglich - gerne aufgreife. In erster Linie aber erhalte ich positive Rückmeldungen auf meine Aktivitäten meiner ersten Amtszeit als Bürgermeister der Gemeinde Titz und die dabei gesetzten Schwerpunkte. Aus diesen erfreulichen Kontakten ziehe ich die Kraft und den Rückenwind für die letzte "heiße" Phase vor dem Wahltag.

Selbstverständlich werde ich auch in der letzten Woche vor der Wahl für Gespräche jeder Art zur Verfügung stehen (meine Aktivitäten sehen Sie rechts unter "Meine Termine") - und wenn die Bevölkerung dies möchte, erst in den Jahren danach: Die persönlichen Gespräche machen jedenfalls "Lust auf mehr". Vielen Dank an dieser Stelle aber für die vielen positiven, ehrlichen und Mut machenden Rückmeldungen!

 



Die Landgemeinde nach vorne bringen:

Erster Spatenstich für das Feuerwehrgerätehaus Müntz!

Gleich drei Ziele werden mit dem Neubau des Müntzer Feuerwehrgerätehauses, zu dem am Wochenende der erste Spatenstich erfolgte, erreicht:

Zunächst einmal wurde die "Ruine" des seit den 1990er Jahren leer stehenden Josefshauses abgerissen und der Malefinkbachort um einen optischen Missstand befreit. Darüber hinaus wird mit dem neuen Feuerwehrgerätehaus eine neue Heimat für die Müntzer Feuerwehr geschaffen, die der Einsatzbereitschaft der Wehr und der Sicherheit der in Müntz und Hompesch lebenden Menschen dient. Und außerdem gelingt es, aus dem Rest des Josefshaus-Grundstücks drei attraktive Grundstücke für bauinteressierte Familien herauszuparzellieren.

Drei Ziele aktiver Gemeindeentwicklung auf einem Grundstück umgesetzt: Ein guter Tag für Müntz und die Landgemeinde Titz!

 


 

Ältere Meldungen gesucht?

Hier geht es zum Archiv:

... klicken ...

 



Sprechen Sie mich an:

Ihre Meinung ist mir wichtig.

Eine enge Verbindung zu den Menschen in der Gemeinde Titz ist mir wichtig. Auch deshalb habe ich diese Website, die sich offensichtlich Ihrer großen Aufmerksamkeit erfreut ins Netz gestellt: Seit meiner ersten Nominierung am 16. Dezember 2008 konnte ich 97.601 Besucherzugriffe (Stand: 26. Mai 2014) registrieren. Für Ihr Interesse an meiner Person und den hier eingestellten Inhalten und Themen danke ich Ihnen sehr!

Wenn Sie sich aber nicht nur „einlesen“ möchten, sondern mich auch persönlich erreichen (oder mich kennen lernen) wollen, sprechen Sie mich an:

  • Sie können mich (fast) jederzeit unter meiner mobilen Telefonnummer 0178/52 445 76 erreichen. Falls Sie einmal nicht durchkommen: Ich rufe Sie zurück!

  • Nutzen Sie ansonsten bitte meine Mailadresse: Die Anschrift kontakt@juergen-frantzen.de ist so eingerichtet, dass Mails unmittelbar an mich weitergeleitet werden. Auch dann, wenn ich unterwegs bin.

Ich freue mich sehr auf weitere Kontakte. Natürlich nicht allein hier im weltweiten Netz, sondern erst recht im wahren Leben unserer Gemeinde und ihrer Ortsteile. Wie gesagt: Sprechen Sie mich an. Ihre Meinung ist mir wichtig.

 


(c) 2008 I Verantwortlich für den Inhalt: Jürgen Frantzen
Optimiert für Firefox 3.0
http://www.mozilla-europe.org/de/firefox/