Sie befinden sich hier: Archiv  .

21. Mai 2014


Nah bei den Menschen:

900 beantwortete Briefe - so funktioniert Bürgerbeteiligung!

Meine persönliche Devise lautet: Lasst uns das Wissen vor Ort nutzen, gemeinsam Probleme aufdecken und Lösungen finden! In den vergangenen Jahren habe ich zahlreiche Diskussionen und Gespräche mit Bürgerinnen und Bürgern geführt, gut zugehört und viel gelernt. Anlässlich meiner vielen Termine in allen Ortsteilen der Landgemeinde Titz wurden mir die Anliegen, Wünsche, Kritik und Lob ganz direkt übermittelt.

Ich habe rund 900 Anschreiben und Mails persönlich beantwortet, fast alle Termin- und Gesprächsanfragen entweder selbst oder über meine Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ermöglichen können. Das kostet zwar viel Zeit, aber dieser unmittelbare Kontakt ist mir sehr wichtig.

Die  Information und Beteiligung der Bürgerinnen und Bürger war und wird immer ein wesentlicher Bestandteil meiner Arbeit sein. Bürgerversammlungen, z.B. zur Energieversorgung oder zur Neuordnung der Schullandschaft im großen Rahmen, aber auch die kleineren Informationsveranstaltungen zu Kanal- oder Straßenbaumaßnahmen sind hierfür nur einige Beispiele. Darüber hinaus wurden der Webauftritt der Gemeindeverwaltung optimiert, das Amtsblatt der Gemeinde neu konzipiert, wurden Öffnungszeiten des Rathauses erweitert und ein Jugendparlament eingeführt. Dies auszubauen, ist mir wichtig - und im nächsten Schritt werden wir daran arbeiten, die Beteiligungsmöglichkeiten im Internet weiter zu verbessern und ein mobiles Dienstleistungsangebot für ältere und gehandicapte Menschen einzuführen.

 


(c) 2008 I Verantwortlich für den Inhalt: Jürgen Frantzen
Optimiert für Firefox 3.0
http://www.mozilla-europe.org/de/firefox/